GTC

Pegasus Actuators GmbH
Am Kalkofen 8
D - 61206 Wöllstadt
Germany

Tel: +49 6034 / 93 99 699
Fax: +49 6034 / 93 99 701

PEGASUS Actuators GmbH

County court: Friedberg
Commercial registry no.: HRB 7890
VAT identification No.: DE260160452
Board of directors: Mark R. Kuhmann, Peter R. Kull, Christopher Kiesewetter

Responsible for the content: Pegasus Actuators GmbH

General Terms and Conditions (GTC) English

General Terms and Conditions (GTC)

General
The following English version is not the original version of the General Terms and Conditions (GTC) of PEGASUS-Actuators GmbH (hereinafter referred to as "PEGASUS"). The original German version and its exact wording takes precedence over the English version.

The following terms and conditions apply to all business relationships between PEGASUS and its customers. PEGASUS does not do business with private customers. The customer must be a legal entity under public law or a special fund under public law within the meaning of Section 310 (1) (BGB).
These GTC apply in particular to the sale and / or delivery of servos / actuators and the associated components / products / accessories. 
This also applies regardless of whether we manufacture ourselves or buy from suppliers or subcontractors. All terms and conditions set out also apply to the provision of services.

These GTC are the sole and complete general terms and conditions for transactions between PEGASUS and the buyer. Buyer's terms and conditions of purchase shall not apply and will not be accepted by PEGASUS unless accepted pursuant to the written addendum referred to as a Waiver of or Modification of the Terms and Conditions. The current version of our General Terms and Conditions also applies to future offers and contracts for the sale and / or delivery of goods or the provision of services, without us pointing this out again in each individual case. Even if we accept orders without reservation, provide services, deliver goods or refer directly or indirectly to letters or the like that contain or refer to terms and conditions, the terms and conditions of PEGASUS shall apply exclusively. Individual agreements, additions, ancillary agreements or changes made between us and the customer in individual cases only take precedence if PEGASUS expressly agrees to them in writing. We only recognize conflicting, supplementary or deviating conditions of the customer if we expressly agree to them in writing.

Product Features
The data and information provided by us, including the documents belonging to the offer (data sheets, tables, delivery schedules, drawings, representations, technical data, descriptions of services, only become part of the contract if compliance with them has been expressly agreed between the parties. We reserve the right to make changes to these features even after an order confirmation has been sent, provided these changes do not contradict either the order confirmation or the customer's specification. The features mentioned do not correspond to any guarantee of quality or durability. Unless PEGASUS is granted complete access to the relevant data and information regarding the customer's application and its application requirements it is up to the customer / buyer to ensure the suitability of a PEGASUS product for its specific purpose by means of suitable evaluation measures and tests. PEGASUS is not liable for damage caused by improper use of their products. Improper use also occurs if the user does not take any design measures to prevent the total failure of the application in which the PEGASUS product is used if a PEGASUS product fails. PEGASUS is not obliged to check whether standard products exactly correspond to specifications or drawings of other parties.

Delivery and Transfer of Risk
All shipments commissioned by PEGASUS are EXW, Incoterms (2020) and are carried out by UPS or FEDEX exclusively, including insurance against the risk of loss of or damage to the goods during shipment, and customs clearance. We also accept a carrier preferred by the customer. In this case, we reserve the right to charge for additional work. Insofar as there is no separate agreement, delivery and the associated transfer of risk take place ex works at our business address. If expressly agreed, the goods can also be sent to the destination specified by the customer. In such a case, the costs incurred shall be borne by the customer. If necessary, we can split the delivery into partial deliveries if this suits the customer and it is ensured that the outstanding goods can be subsequently delivered. The transfer of risk takes place when the customer receives notification that the goods are ready for dispatch or (if not agreed upon in the contract) at the latest when the goods are handed over to the forwarding agent, carrier, or other transport person. The aforementioned applies even if other associated services are still pending or partial deliveries are made.

Insofar as acceptance has been agreed with the customer, this corresponds to the transfer of risk. Any default of acceptance is equivalent to handover or acceptance. Otherwise, the statutory provisions of the law on contracts for work and services apply. Acceptance can also take place through implied behavior on the part of the customer.

For deliveries in member states of the European Union, we make it a condition that the customer immediately and appropriately helps to contribute proof of the intra-Community delivery of goods. By this we mean that at least the following certified information is provided:

  • Name and address of the recipient
  • Place and date of receipt of the goods
  • Customary description of the goods
  • Quantity

The customer is liable for the resulting damage if he should not comply with this obligation to cooperate.
In the event of a delay in acceptance on the part of the customer or in the event of a delay in delivery caused by the customer, PEGASUS is entitled to demand compensation for the resulting damage (including additional expenses such as logistics costs). It is at the discretion of PEGASUS to properly determine the packaging, the carrier or shipping method and the shipping route.

Delivery Times, Delays in Delivery & Force Majeure
The delivery dates agreed with us or the delivery times communicated by us are only an approximation. The delivery period is agreed individually or specified by us when accepting the order. In the case of delivery against advance payment, the promised or agreed delivery times are calculated from receipt of payment. PEGASUS will attempt to meet Buyer's delivery date requirements within the stated delivery times. However, due to the nature and high quality specifications of our products, forces beyond our control may affect the availability of products for shipment. PEGASUS therefore assumes no liability for claims for damages due to late delivery.

PEGASUS refrains from any liability for any delay in delivery or non-performance of our deliveries, insofar as these circumstances are due to force majeure or other unforeseeable events at the time the contract was concluded, which are not attributable to PEGASUS. This includes e.g.:

  • disasters, weather, floods, fire, natural disasters,
  • Unforeseen increase in risk that performance of the relevant contract will / could result in penalties or sanctions
  • Any disruption to the operation
  • War, terrorism, riots
  • Strikes, transport delays, lawful lockouts
  • Lack of energy or raw materials, lack of labor
  • Official restrictions (export control regulations, embargoes, sanctions)
  • Missing or late deliveries on the part of our sub-suppliers Incorrect or untimely delivery by one of our suppliers (in such a case, the delivery time is extended at least by the duration of the delay caused by the sub-supplier)

Export of Goods
For the fulfillment of the contractual obligations agreed upon by PEGASUS with the customer, it is assumed that the applicable export control regulations can be complied with. If this is not the case, PEGASUS is entitled to refuse to fulfill the contract without any liability towards the customer or to refrain from delivering the goods.

Furthermore, we assume that the customer adheres to the applicable export control / sanctions regulations and laws of the European Union ("EU"). Other legal systems and export control regulations, such as those of the United States of America, must also be observed. The customer is required to provide us with all information (including the final destination) that we need to comply with export control regulations.
This is particularly relevant when the following is the case:

  • PEGASUS products are intended to be used by a natural or legal person who is subject to restrictions or prohibitions under EU, US or other applicable export control and sanctions regulations
  • PEGASUS products are intended for use in military applications, missiles, aircraft and spacecraft or weapons
  • PEGASUS products are intended to be used in a country or region that is subject to restrictions or prohibitions under EU, US or other applicable export control and sanctions regulations

Services
Activities that go beyond the mere provision of the respective object of purchase and its possible delivery, such as system integration, assembly or installation of the object of purchase, are not part of the purchase contract. They can be offered by us according to our possibilities after individual consultation. Insofar as the provision of services or works such as repair, testing and development services has been agreed between the customer and us, our General Terms and Conditions shall also apply exclusively.

Quotation & Prices
Any order to purchase goods from PEGASUS shall be subject to and expressly limited to the terms and conditions set forth on our order confirmation (Link to terms and conditions on our homepage; also available in letter form on request), notwithstanding any prior correspondence, telephone agreements or any conflicting provisions in the purchaser's order. The acceptance of our order confirmation as well as the acceptance of our delivery by the buyer means the acceptance of these general terms and conditions by the buyer. Unless otherwise agreed, the prices shown are ex works according to Incoterms (2020). In principle, our net list prices (plus VAT) valid at the time of conclusion of the contract apply. Unless otherwise agreed, the customer shall bear any costs incurred for packaging, transport, insurance, customs, taxes and any other levies. The indicated prices are valid for 30 days from the offer. If our delivery takes place more than five months after the conclusion of the contract, our net list prices valid at the time of delivery shall apply. We only accept returns of delivered goods with prior written approval.

Changing or Canceling Orders
If necessary, PEGASUS will consider the buyer's wishes to change or cancel his order. However, the order cannot be changed or canceled without the written consent of PEGASUS. Cancellations may be accepted by PEGASUS for an expense allowance for work in progress or services, including raw materials, components, finished goods and lost volume discounts. Approval by PEGASUS to change an order does not constitute an agreement to change these General Terms and Conditions.

Payments
The customer's payment obligation remains unaffected if the subject matter of the contract is destroyed for reasons for which we are not responsible after the risk has passed to the customer.
If no advance payment has been agreed between the parties, payments are to be transferred within thirty days after receipt of the invoice (without deduction) to the bank account specified in our order confirmation. Unless the customer proves otherwise, the invoices sent by us are deemed to have been received within three days of dispatch. Payment is only deemed to have been made when it has been credited to our bank account specified in the order confirmation.
A separate invoice with the relevant terms of payment will be issued for each shipment. If any payment due is not paid on the due date, the Buyer agrees, subject to the terms of this Agreement, to pay all applicable collection costs, including reasonable attorneys' fees and interest at the rate of 1.5% of the Contract Amount per month. In the event of default, we are also entitled to the statutory default fee in accordance with Section 288, Section 5, Clause 1 of the German Civil Code. We reserve the right to assert further damage caused by delay. Acceptance of late payment does not constitute a waiver of this paragraph on subsequent invoices.

If it turns out after the conclusion of the contract that the customer's payment to us is at risk (e.g. due to insolvency proceedings), we are entitled to withdraw from the contract (according to § 321 BGB). As soon as the agreed payment deadline is exceeded, the customer is automatically in default, unless the service is omitted due to circumstances for which the customer is not responsible. In any case, our legal claim against merchants to the commercial interest due on the due date (§§ 352, 353 HGB) remains unaffected. We reserve the right to immediate withdrawal for non-fungible movable items for sale (e.g. custom-made products).

Retention of Title
Pegasus retains ownership of all goods delivered by us until full payment from future and current claims from a purchase contract and ongoing business relationships. Goods that have already been delivered and not yet paid for are reserved goods. Goods paid for in full in advance are not subject to any retention of title. If the goods subject to retention of title are processed or transformed by the customer, this is always done as production on our behalf (see also § 950 BGB). Pegasus acquires partial ownership of the newly created goods if they are processed or transformed from the materials of several owners or if the value of these newly created goods is higher than the value of the reserved goods. However, said proportionate ownership must at least correspond to the gross invoice value of the reserved goods. If co-ownership or acquisition of ownership does not occur for a variety of reasons, the customer will transfer his future ownership or - in the ratio as described above - his co-ownership of the newly created item to us directly. If the reserved goods are mixed with other goods that do not belong to us within the meaning of § 947 BGB or mixed or mixed within the meaning of § 948 BGB, we acquire co-ownership of the newly created goods in proportion to the gross invoice value of the same the other related or combined goods at the time of connection or combination. We acquire sole ownership - according to § 947 paragraph 2 BGB - if the reserved goods are to be regarded as the main item. If one of the other items is to be regarded as the main item, the customer shall transfer to us proportionate co-ownership in the aforementioned ratio insofar as the main item belongs to him. The customer keeps our sole ownership or co-ownership of an item created according to the above provisions for us free of charge.
The customer is therefore entitled to use, combine, mix or use and / or sell the reserved goods in the ordinary course of business until the event of enforcement occurs. Payment claims of the customer against his buyers, from a resale of the reserved goods as well as claims of the customer regarding the reserved goods against his buyers or third parties (resulting from other legal reasons, in particular from tortious claims and claims from insurance companies including all balance claims) are assigned to us. In the event that PEGASUS has co-ownership of the reserved goods, the customer hereby assigns them to us proportionately according to our co-ownership share as security.
We hereby revocably authorize the customer to collect the claims assigned to us in his own name. This does not affect our right to collect this claim ourselves. As long as the customer duly meets his payment obligations to us and, in particular, does not default on payment, the claim will not be collected and the direct debit authorization will not be revoked, provided no application has been made to open insolvency proceedings against the customer's assets and as long as the customer is not insolvent. If one of the above cases occurs, we can demand that the customer informs us of the assigned claims and their debtors and hands over all associated documents / information (whereby we can also act ourselves at our discretion).
If the realizable value of the collateral increases our claims by more than ten (10) percent, we will release collateral if the customer so requests.
The customer is neither entitled to pledge the reserved goods nor to assign them as security. In the case of access by third parties to the goods subject to retention of title or in the event of attachments, the customer must clearly indicate our ownership. In order for us to be able to pursue our ownership rights in such a case, the customer must notify us immediately in writing.
The customer is liable if the third party is unable to reimburse us for the judicial or extrajudicial costs incurred in this connection.
Insofar as mandatory legal provisions of another country in which the goods subject to retention of title are located do not provide for retention of title in the sense of the preceding paragraphs, but other, comparable rights to secure the claims from the supplier's invoices are known, we reserve these. The customer is obliged to cooperate with us when taking measures to protect our ownership of the reserved goods.

Warranty
Unless otherwise specified or supplemented in these terms and conditions, the rights of the customer in the event of material defects and defects of title (including incorrect and short deliveries as well as improper assembly or defective assembly instructions) are based on the statutory provisions.
Unless otherwise expressly agreed, our products must comply exclusively with the legal provisions applicable in the Federal Republic of Germany: "System integration responsibility of the customer". This applies in particular if the customer integrates our product into his own products or into the products of third parties.
The delivered goods must be inspected immediately after delivery by the customer or a third party designated by him and any defects must be reported to us immediately.
The prerequisite for the prompt notification of defects is that they are sent to us at the latest within seven (7) working days after delivery or - if the defect was not recognizable during the inspection - within three (3) working days after discovery of this defect.
However, if this last-mentioned defect was already recognizable to the customer at an earlier point in time than the point in time when it was discovered during normal use of the goods, then this earlier point in time is decisive for the start of the aforementioned complaint period.
Our warranty obligation and other liability for the defect in question is excluded - except that we would have fraudulently concealed the defect - if the customer fails to examine and / or report the defect properly and in good time.
If the customer raises claims against us because of a defect caused by PEGASUS, we will either remedy the defect or deliver a defect-free item (hereinafter collectively referred to as “subsequent performance”), at our discretion.
In order to be able to provide this supplementary performance, the customer must grant us reasonable time and opportunity; our right to refuse supplementary performance under the statutory requirements remains unaffected by this.
If there is actually a defect caused by PEGASUS, we shall bear the expenses required for the purpose of testing and supplementary performance, in particular transport, travel, labor and material costs. We can reclaim the resulting costs from the customer if his claim to rectification of defects proves to be unjustified.
We are entitled to make the subsequent performance dependent on the proper payment of the purchase price due. However, the customer is entitled to withhold a part of the purchase price that is reasonable in relation to the defect until subsequent performance has been successfully performed.
In the case of defects in parts from other manufacturers that we cannot eliminate for licensing or other reasons, we assign the warranty rights against manufacturers and suppliers to the customer.
Warranty claims against PEGASUS only exist under the other conditions and in accordance with these General Terms and Conditions if the judicial enforcement of the aforementioned claims against the manufacturer and supplier has failed or is ineffective, for example due to insolvency. The statute of limitations for the customer's corresponding warranty claims against PEGASUS is suspended for the duration of the legal dispute.
There are no warranty claims if the customer changes the goods or has them changed by a third party without our consent and this makes it impossible or unreasonably difficult to remedy the defect. In any case, the customer bears the additional costs of remedying the defect arising from the change.
If subsequent performance fails, or if a reasonable period of time to be set by the customer for subsequent performance has expired without success or is dispensable according to the statutory provisions, the customer can reduce the purchase price or withdraw from the contract.
However, there is no right of withdrawal in the case of a minor defect. Claims by the customer for damages and reimbursement of wasted expenses due to the defectiveness of the goods are based on the General Terms and Conditions presented here.
After (24) months from delivery of the goods, the warranty claims expire. PEGASUS rejects any warranty for the merchantability or the suitability of its products, which are promised by third parties for a specific purpose.

Intellectual Property Rights
We reserve our ownership, copyright and industrial property rights ("IPR") to all documents, materials and other items that we make available to the customer - such as cost estimates, plans, drawings, offers, catalogues, calculations, product descriptions and specifications, price lists, examples, models and other electronic and / or physical documents and software.
The customer is not permitted to make the property rights accessible to third parties, to communicate or announce them, to reproduce them or to change them without our written consent. The customer must use the property rights exclusively for the contractual purposes and return them to us in full at our request and destroy or delete all existing copies, including electronic ones, as soon as they are no longer owned by him, in the ordinary course of business and in accordance with the statutory provisions’ retention requirements are required.
At our request, the customer must confirm the completeness of the return or destruction or deletion or state which of the aforementioned documents, items or materials are still required in his opinion and for what reasons. 
The prior written consent of the customer is not required to involve subcontractors in the provision of our services.
Even if subcontractors are commissioned, we shall bear sole responsibility for the proper provision of the agreed delivery and / or other agreed services.

General Limitation of Liability
In the event of a breach of contractual or non-contractual obligations, PEGASUS shall be liable in accordance with the statutory provisions, unless these GTC state otherwise.
If PEGASUS (or a legally represented party) violates obligations with gross negligence or willful intent, PEGASUS shall be liable without limitation (for whatever legal reason). This applies to compensation for damages and reimbursement of futile expenses.
PEGASUS (or a legally represented party) is only liable for a simple or slightly negligent breach of duty (subject to a milder standard of liability according to the statutory provisions), but without limitation, if a breach of duty for which PEGASUS is responsible results in an injury / hazard.
PEGASUS (or a legally represented party) is only liable for a simple or slightly negligent breach of duty (subject to a milder standard of liability according to the statutory provisions) if essential contractual obligations are breached (concerning damage and reimbursement of futile expenses). Essential contractual obligations (also called cardinal obligations) are the obligations that are required to implement the agreed contract. The customer may rely on the fulfillment of these obligations, whereby liability is limited to the damage that is customary for the contract or that is foreseeable when the contract is agreed.
If a defect is fraudulently concealed, the limitations of liability set out are inadmissible. In addition, the Product Liability Act continues to apply (as well as any other mandatory statutory liability).
Should the customer have to pay contractual penalties or contractually fixed lump-sum claims for damages to a third party, which are related to the products delivered by PEGASUS and are to be asserted as damages, this requires an express agreement between us and the customer. In addition, PEGASUS is free to impose further conditions. The customer must report / explain to us in writing immediately any damage or losses for which we are responsible.
If damage is based on our fault as well as on the fault of the customer, the corresponding contributory fault will be attributed. If the customer does not point out the risk of unusually high damage to us, it is assumed that the customer is predominantly at fault.
Insofar as no other statutory period of limitation is provided, the customer's contractual and non-contractual claims for damages / replacements (which can be traced back to defective goods) expire after 12 months from the delivery of the goods.
If an exclusion of liability or a limitation of liability apply in accordance with the full provisions, this also applies to the parties / legal representatives, employees and subcontractors associated with PEGASUS.

Website
The dimensions and configurations mentioned in our website are for reference purposes only and may be updated at any time. Current inspection drawings are available.

Waivers of or Modifications to Terms and Conditions
Modification of our General Terms and Conditions can only be authorized, in writing, by a director of PEGASUS.
Any agreed upon waiver does not constitute ongoing acceptance of the waiver unless specifically requested and agreed to.

No Assignment
Buyer cannot assign its rights hereunder to any third party.

Data Protection
We are entitled to process for the purposes of the business relationship or in connection with this received data about the supplier, customer or distributor, whether they come from the same or from third parties, for their own purposes in accordance with the Federal Data Protection Act. Claims for damages based on the handling of such data are excluded as far as legally permissible.

PEGASUS stores the personal data for order processing and passes them on to third parties for this purpose if necessary. The supplier, customer or distributor expressly agrees to this collection, processing and use of personal data.

The contract text is recorded and saved. It can also be viewed after conclusion of the contract. The supplier, customer or distributor may object to the above-mentioned use and / or processing of his data at any time by notification to: PEGASUS-Actuators GmbH, Am Kalkofen 8, D-61206 Wöllstadt, Germany or revoke his consent. Upon receipt of the objection or revocation, the relevant data will no longer be used and / or processed.

Foreign disputes
Any contract with PEGASUS with shall be governed by and interpreted in accordance with the laws of England. In the event of a dispute between the parties and after initial attempts to resolve matters internally at a project level and then through a route of escalation with the senior representatives of the parties, the parties agree to seek resolution through an independent arbitration process which shall be conducted under the rules of International Chamber of Commerce in United Kingdom appointed jointly by the parties. The language of the arbitration shall be in English and shall be conducted in London.

Domestic disputes
The jurisdiction is the place of business of PEGASUS, nevertheless we reserve the right to file an action against the customer at the court of his place of residence.
Legal relationships of the parties shall be governed by German law.

Confidentiality Agreement
Neither party shall disclose the terms and conditions of this Agreement or the pricing contained therein to any third party except as required by applicable law, rule, or regulation. Provided, however, that either party may disclose such terms, conditions or pricing to legal, accounting and professional advisors bound by formal ethical or fiduciary duties requiring such advisors to treat, hold and maintain such information in accordance with the terms and conditions of this Agreement.

Severability
If any provision or provisions of these Terms and Conditions shall be held to be invalid, illegal or unenforceable, the validity, legality and enforceability of the remaining provisions shall not in any way be affected or impaired.

 

Copyright © 2022, PEGASUS-Actuators GmbH, 20.05.2022

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Deutsch

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Deutsch

Allgemeines
Bei der folgenden in deutscher Sprache ausgefertigten Fassung handelt es sich um die Originalfassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der PEGASUS-Actuators GmbH (nachfolgend "PEGASUS" genannt). Der genaue Wortlaut dieser Originalfassung hat Vorrang gegenüber der englischen Ausarbeitung.

Die folgenden AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen PEGASUS und ihren Kunden. PEGASUS unterhält keine Geschäfte mit Privatkunden. Bei dem Kunden muss es sich um eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen im Sinne des § 310 Abs. 1 (BGB) handeln.
Die dargelegten AGB gelten insbesondere für den Verkauf und / oder die Lieferung von Servos / Stellantrieben / Aktuatoren und den dazugehörigen Komponenten / Produkten / Accessoires. Dies ist unabhängig davon, ob wir diese selbst herstellen oder bei Lieferanten oder Subunternehmern zukaufen. Darüber hinaus gelten alle hier dargelegten Inhalte ebenso für die Durchführung von Dienstleistungen.

Diese AGB sind die einzigen und vollständigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Transaktionen zwischen PEGASUS und dem Käufer. Einkaufsbedingungen des Käufers gelten nicht und werden von PEGASUS nicht akzeptiert, es sei denn, dies wird in Übereinstimmung mit dem schriftlichen Zusatz, der als Verzicht auf oder Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezeichnet wird, akzeptiert.
Unsere AGB in ihrer aktuellen Fassung gelten auch für zukünftige Angebote und Verträge über den Verkauf und / oder die Lieferung von Waren bzw. über die Durchführung von Dienstleistungen, ohne dass wir in jedem Einzelfall erneut darauf hinweisen. Selbst wenn wir in Kenntnis der Geschäftsbedingungen des Kunden Bestellungen vorbehaltlos annehmen, Leistungen erbringen, Waren ausliefern, oder auf Schreiben oder dergleichen, welche Geschäftsbedingungen enthalten oder darauf referenzieren, unmittelbar oder mittelbar Bezug nehmen, gelten dennoch ausschließlich die PEGASUS AGB. Im Einzelfall, zwischen uns und dem Kunden getroffene individuelle Vereinbarungen, Erweiterungen, Ergänzungen, Zusatzvereinbarungen bzw. Änderungen haben nur dann Vorrang, wenn PEGASUS diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmt. Widersprüchliche, ergänzende oder abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nur an, wenn wir diesen ausdrücklich und schriftlich zustimmen. 

Produktmerkmale
Die von uns bereitgestellten Daten und Informationen inklusive der zum Angebot gehörenden Unterlagen (Datenblätter, Tabellen, Lieferpläne, Zeichnungen, Darstellungen, technischen Daten, Leistungsbeschreibungen werden nur Bestandteil des Vertrages, wenn deren Einhaltung ausdrücklich zwischen den Parteien vereinbart wurde. Änderungen dieser Merkmale behalten wir uns auch nach Zusendung einer Auftragsbestätigung vor, sofern diese Änderungen weder der Auftragsbestätigung noch der Spezifikation des Kunden widersprechen. Die besagten Merkmale entsprechen keiner Beschaffenheits- oder Haltbarkeitsgarantie. Sofern PEGASUS kein vollständiger Zugang zu den relevanten Daten und Informationen bezüglich der Applikation des Kunden und deren Einsatzvoraussetzungen gewährt wird, obliegt es dem Kunden / Käufer die Eignung eines PEGASUS Produktes für seinen spezifischen Einsatzzweck durch geeignete Evaluationsmaßnahmen und Tests sicherzustellen. PEGASUS haftet nicht für Schäden, die durch eine unsachgemäße Verwendung ihrer Produkte verursacht werden. Eine unsachgemäße Verwendung liegt auch dann vor, wenn der Benutzer keine konstruktiven Maßnahmen ergreift, um beim Ausfall eines PEGASUS Produktes den Totalausfall der Applikation zu verhindern in der das PEGASUS Produkt verwendet wird. PEGASUS ist nicht verpflichtet, zu überprüfen, ob Standardprodukte mit Spezifikationen oder Zeichnungen anderer Parteien exakt übereinstimmen. 

Lieferung und Gefahrenübergang
Alle von PEGASUS in Auftrag gegebenen Sendungen sind EXW, Incoterms (2020) und werden von UPS oder FEDEX exklusiv ausgeführt, einschließlich Versicherung für das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung der Ware während des Versands, und der Zollabwicklung. Wir akzeptieren ebenfalls einen seitens des Kunden präferierten Spediteur. In diesem Fall behalten wir uns die Berechnung von zusätzlichem Aufwand vor. Insofern keine gesonderte Vereinbarung vorliegt, erfolgt die Lieferung und der damit einhergehende Gefahrenübergang ab Werk an unserer Geschäftsadresse. Nach ausdrücklicher Vereinbarung kann die Ware auch an den vom Kunden angegebenen Bestimmungsort geschickt werden. Die anfallenden Kosten werden in einem derartigen Fall vom Kunden getragen. Falls erforderlich können wir die Lieferung in Teillieferungen aufteilen, wenn dies dem Kunden entgegenkommt und sichergestellt ist, dass die ausstehende Ware nachgeliefert werden kann. Der Gefahrübergang findet mit der Versandbereitschaftsanzeige beim Kunden oder (sofern letztere nicht vertragsgemäß vorgesehen) spätestens mit Übergabe der Ware an den Spediteur, Frachtführer oder sonstige Transportperson statt. Auch wenn noch weitere dazugehörige Leistungen ausstehen oder es zu Teillieferungen kommt, trifft das zuvor erwähnte zu.
Wird mit dem Kunden eine Abnahme vereinbart, entspricht diese dem Gefahrenübergang. Ein etwaiger Annahmeverzug, kommt der Übergabe bzw. Abnahme gleich. Bei einer Abnahme kommen darüber hinaus die gesetzlichen Vorschriften des Werkvertragsrechts zu tragen. Die Abnahme kann auch durch konkludentes Verhalten des Kunden erfolgen. 
Für Lieferungen in Mitgliedstaaten der Europäischen Union stellen wir die Bedingung, dass der Kunde unverzüglich und in geeigneter Weise dabei hilft, den Nachweis der innergemeinschaftlichen Warenlieferung beizusteuern. Darunter verstehen wir, dass mindestens die folgenden beglaubigten Informationen bereitgestellt werden: 

  • Name und Anschrift des Empfängers
  • Ort und Datum des Empfangs der Waren
  • Handelsübliche Bezeichnung der Ware
  • Menge 

Der Kunde haftet für den resultierenden Schaden, falls er dieser besagten Mitwirkungspflicht nicht nachkommen sollte.
Im Falle eines Annahmeverzugs seitens des Kunden oder im Falle eines durch den Kunden verursachten Lieferverzugs, ist PEGASUS berechtigt eine Kompensation für den hieraus entstehenden Schaden (einschließlich Mehraufwendungen wie z.B. Logistikkosten) einzufordern. Es liegt im Ermessen von PEGASUS, die Verpackung, den Spediteur bzw. die Versandart sowie den Versandweg ordnungsgemäß zu bestimmen.

Lieferzeiten, Lieferverzug & höhere Gewalt
Bei den mit uns vereinbarten Lieferterminen bzw. von uns kommunizierten Lieferzeiten handelt es sich lediglich um eine Annäherung. Die Lieferfrist wird individuell vereinbart bzw. von uns bei Annahme der Bestellung angegeben. Bei Lieferung gegen Vorkasse berechnen sich die zugesagten oder vereinbarten Lieferfristen ab Zahlungseingang. PEGASUS versucht die Lieferterminanforderungen des Käufers innerhalb der angegebenen Lieferzeiten zu erfüllen. Aufgrund der Beschaffenheit und der hohen Qualitätsspezifikationen unserer Produkte können jedoch außerhalb unseres Einflusses liegende Kräfte die Verfügbarkeit von Produkten für den Versand beeinträchtigen. PEGASUS übernimmt daher keine Haftung für Schadensersatzansprüche wegen verspäteter Lieferung.

PEGASUS entzieht sich jeglicher Haftung für etwaigen Lieferverzug oder die Nichterbringung unserer Lieferungen, soweit diese Umstände auf höherer Gewalt oder sonstigen bei Vertragsschluss unvorhersehbaren Ereignissen zurückzuführen sind, welche nicht auf PEGASUS zurückzuführen sind. Dies umfasst z.B.:

  • Katastrophen, Wetter, Überschwemmungen, Feuer, Naturkatastrophen
  • Unvorhergesehene Erhöhung des Risikos, dass die Erfüllung des jeweiligen Vertrags zu Strafen oder Sanktionen führen wird / könnte
  • Jegliche Störungen des Betriebs
  • Krieg, Terrorismus, Aufruhr
  • Streiks, Transportverzögerungen, rechtmäßige Aussperrungen
  • Energie- oder Rohstoffmangel, Mangel an Arbeitskräften 
  • Behördliche Einschränkungen (Exportkontrollvorschriften, Embargos, Sanktionen)
  • Ausbleibende oder verspätete Lieferungen seitens unserer Unterlieferanten Fehlerhafte oder nicht rechtzeitige Belieferung durch einen unserer Lieferanten (die Lieferzeit verlängern sich in einem derartigen Fall mindestens um die Dauer des durch den Unterlieferanten verursachten Verzugs)

Warenausfuhr
Für die Erfüllung der seitens PEGASUS mit dem Kunden übereingekommenen vertraglichen Pflichten wird vorausgesetzt, dass die anwendbaren Exportkontrollvorschriften eingehalten werden können. Sollte dies nicht gegeben sein, ist PEGASUS dazu berechtigt, die Vertragserfüllung, ohne jegliche Haftung gegenüber dem Kunden abzulehnen bzw. die Auslieferung der Ware zu unterlassen.

Weiter setzen wir voraus, dass sich der Kunde an die anwendbaren Exportkontroll- / Sanktionsvorschriften und Gesetze der Europäischen Union („EU“) hält. Auch anderer Rechtsordnungen und Exportkontrollvorschriften, wie beispielsweise die der Vereinigten Staaten von Amerika sind einzuhalten. Der Kunde ist dazu angehalten, uns alle Informationen (einschließlich des endgültigen Bestimmungsortes) mitzuteilen, welche wir zur Einhaltung der Exportkontrollbestimmungen benötigen. 
Dies ist von besonders hoher Relevanz, wenn das Folgende der Fall ist:

  • PEGASUS Produkte sollen von einer natürlichen oder einer juristischen Person angewandt werden, für welche Beschränkungen oder Verboten gemäß den EU-, US- oder anderen anwendbaren Exportkontroll- und Sanktionsvorschriften gelten
  • PEGASUS Produkte sollen im Rahmen von militärischen Anwendungen, Flugkörpern, Luft- und Raumfahrzeugen oder Waffen zum Einsatz kommen
  • PEGASUS Produkte sollen in einem Land oder Gebiet zum Einsatz kommen, welches Beschränkungen oder Verboten gemäß den EU-, US- oder anderen anwendbaren Exportkontroll- und Sanktionsvorschriften unterliegt

Dienstleistungen
Über die bloße Zurverfügungstellung des jeweiligen Kaufgegenstandes und dessen etwaige Zustellung hinausgehende Tätigkeiten, wie z.B. Systemintegration, Montage, oder Installation des Kaufgegenstandes, sind nicht Gegenstand des Kaufvertrages. Sie können entsprechend unseren Möglichkeiten nach individueller Absprache von uns angeboten werden. Insofern zwischen dem Kunden und uns die Erbringung von Dienst- oder Werkleistungen wie Reparatur-, Prüf- und Entwicklungsleistungen vereinbart ist, gelten ebenfalls ausschließlich unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Angebote & Preise
Jede Bestellung zum Kauf von Waren von PEGASUS unterliegt den auf unserer Auftragsbestätigung vermerkten Geschäftsbedingungen (Link zu AGB auf unserer Homepage; auf Nachfrage auch in Briefform erhältlich) und ist ausdrücklich auf diese beschränkt, ungeachtet vorherigen Schriftverkehrs, telefonischer Übereinkünfte, handelsüblicher Absprachen oder widersprüchlicher Bestimmungen in der Bestellung des Käufers. Die Akzeptanz unserer Auftragsbestätigung sowie die Annahme unserer Lieferung seitens des Käufers bedeutet die Annahme dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch den Käufer. Die dargelegten Preise verstehen sich, soweit keine anderweitige Vereinbarung getroffen wird ab Werk, gemäß Incoterms (2020). Grundsätzlich gelten unsere bei Vertragsschluss gültigen Netto-Listenpreise (zzgl. MwSt.). Sofern keine andere Vereinbarung vorliegt, trägt der Kunde die ggf. anfallenden Kosten für Verpackung, Transport, Versicherung, Zoll, Steuern und anderweitigen etwaigen Abgaben.
Die angegebenen Preise sind 30 Tage ab Angebot gültig.
Sollte unsere Lieferung mehr als fünf Monate nach Vertragsschluss erfolgen, so gelten unsere zum Zeitpunkt der Lieferung gültigen Netto-Listenpreise.
Wir akzeptieren Rücksendungen von gelieferten Waren nur nach vorheriger schriftlicher Genehmigung.

Änderung oder Stornierung von Bestellungen
PEGASUS wird gegebenenfalls Wünschen des Käufers nach Änderung oder Stornierung dessen Bestellung berücksichtigen. Die Bestellung kann jedoch nicht ohne die schriftliche Zustimmung von PEGASUS geändert oder storniert werden. Stornierungen können von PEGASUS gegen eine Aufwandsentschädigung für laufende Arbeiten oder Dienstleistungen, einschließlich Rohmaterial, Komponenten, Fertigwaren und verlorene Mengenrabatte akzeptiert werden. Eine Zustimmung seitens PEGASUS zur Änderung einer Bestellung stellt keine Vereinbarung zur Änderung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen dar.

Zahlungen
Die Zahlungsverpflichtung des Kunden bleibt unberührt, wenn der Vertragsgegenstand aus Gründen, die wir nicht zu vertreten haben, nach Gefahrenübergang auf den Kunden zerstört wird.
Soweit zwischen den Parteien keine Vorauszahlung vereinbart wurde, sind Zahlungen innerhalb von dreißig Tagen nach Erhalt der Rechnung (ohne Abzug) auf das in unsere Auftragsbestätigung angegebene Bankkonto zu überweisen. Sofern der Kunde nichts anderes nachweist, gelten die von uns übermittelten Rechnung innerhalb von drei Tagen nach Versand als zugegangen. Die Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn sie unserem in der Auftragsbestätigung angegebenen Bankkonto gutgeschrieben wurde. 
Für jede Sendung wird eine separate Rechnung mit den jeweiligen Zahlungsbedingungen ausgestellt. Wenn eine fällige Zahlung nicht am Fälligkeitstag gezahlt wird, so verpflichtet sich der Käufer gemäß den Bestimmungen dieser Vereinbarung, alle anfallenden Inkassokosten zu zahlen, einschließlich angemessener Anwaltsgebühren und Zinsen in Höhe von 1,5% der Vertragssumme pro Monat. Im Falle des Verzugs steht uns außerdem die gesetzliche Verzugspauschale gemäß § 288 Abs. § 5 Satz 1 BGB zu. Die Geltendmachung eines weitergehenden Verzugsschadens behalten wir uns vor. Die Annahme von Zahlungsverzug bedeutet keinen Verzicht auf diesen Absatz bei späteren Rechnungen.

Sollte sich nach Vertragsschluss herausstellen, dass die Zahlung des Kunden an uns gefährdet ist (z.B. durch ein Insolvenzverfahren), sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten (entsprechend § 321 BGB). Sobald das vereinbarte Zahlungsziel überschritten wird, gerät der Kunde automatisch in Verzug, es sei denn, die Leistung wird durch einen Umstand unterlassen, den der Kunde nicht zu vertreten hat. In jedem Fall bleibt unser gesetzlicher Anspruch gegenüber Kaufleuten auf den kaufmännischen Fälligkeitszins ab Fälligkeit (§§ 352, 353 HGB) unberührt.
Für nicht fungible bewegliche Verkaufsgegenstände (z. B. Spezialanfertigungen) behalten wir uns ein sofortiges Rücktrittsrecht vor.

Eigentumsvorbehalt
Pegasus behält sich das Eigentum an allen von uns gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung aus zukünftigen und gegenwärtigen Forderungen aus einem Kaufvertrag und laufender Geschäftsbeziehungen vor. Bei bereits gelieferten und noch nicht bezahlten Waren handelt es sich um Vorbehaltsware. Vollständig in Vorkasse bezahlte Ware unterliegt keinem Eigentumsvorbehalt. Falls die Vorbehaltsware vom Kunden verarbeitet oder umgebildet wird, so erfolgt dieses immer als Herstellung in unserem Namen (siehe auch § 950 BGB). Pegasus erwirbt das anteilige Eigentum an der neu geschaffenen Ware auch dann, wenn die Verarbeitung oder Umbildung dieser aus den Materialien mehrerer Eigentümer erfolgt oder aber wenn der Wert diese neu geschaffenen Ware höher ist als der Wert der Vorbehaltsware. Das besagte anteilige Eigentum muss jedoch mindestens dem brutto Rechnungswert der Vorbehaltsware entsprechen. Wenn ein Miteigentums- oder Eigentumserwerb aus unterschiedlichsten Gründen nicht eintreten sollte, so wird uns der Kunde unmittelbar sein künftiges Eigentum oder - im Verhältnis wie vorbezeichnet - sein Miteigentum an der neu geschaffenen Sache übertragen. Wenn die Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Waren im Sinne von § 947 BGB, vermengt wird oder im Sinne von § 948 BGB vermengt oder vermischt wird so erwerben wir das Miteigentum an der neu geschaffenen Ware, und zwar im Verhältnis des brutto Rechnungswertes derselben zu den anderen verbundenen oder zusammengeführten Waren zum Zeitpunkt der Verbindung bzw. Zusammenführung. Wir erwerben das Alleineigentum – laut, § 947 Abs. 2 BGB - wenn die Vorbehaltsware als Hauptsache anzusehen ist. Wenn eine der anderen Sachen als Hauptsache anzusehen ist so überträgt uns der Besteller das anteilsmäßige Miteigentum im vorgenannten Verhältnis soweit ihm die Hauptsache gehört. Der Kunde verwahrt unser Alleineigentum oder Miteigentum an einer nach den vorstehenden Bestimmungen entstandenen Sache unentgeltlich für uns.
Der Besteller ist also berechtigt, die Vorbehaltsware bis zum Eintritt des Verwertungsfalls im ordentlichen Geschäftsgang zu verwenden, zu verbinden, zu vermischen oder zu verwenden und / oder zu veräußern. Zahlungsansprüche des Kunden gegen seine Abnehmer, aus einer Weiterveräußerung der Vorbehaltsware sowie Ansprüche des Kunden hinsichtlich der Vorbehaltsware gegenüber seiner Abnehmer oder Dritten (aus sonstigen Rechtsgründen hervorgehend, insbesondere aus deliktischen Ansprüchen und Ansprüchen von Versicherungsunternehmen einschließlich sämtliche Saldoforderungen) werden an uns abgetreten. Für den Fall, dass PEGASUS Miteigentum an der Vorbehaltsware hat, tritt der Kunde uns diese hiermit anteilig entsprechend unserem Miteigentumsanteil sicherungshalber ab.
Wir ermächtigen den Kunden hiermit widerruflich, die an uns abgetretenen Forderungen im eigenen Namen einzuziehen. Davon unberührt bleibt unsere Berechtigung diese Forderung selbst einzuziehen. Solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber ordnungsgemäß nachkommt und insbesondere nicht in Zahlungsverzug gerät, so werden wir die Forderung jedoch nicht selbst einziehen und die Einzugsermächtigung nicht widerrufen, sofern kein Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden gestellt wurde und solange der Kunde nicht zahlungsunfähig ist. Tritt einer der vorgenannten Fälle ein, können wir verlangen, dass der Kunde uns die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt und alle dazugehörigen Unterlagen / Informationen aushändigt (wobei wir nach unserer Wahl auch selbst tätig werden können).
Wenn der realisierbare Wert der Sicherheiten unsere Forderungen um mehr als zehn (10) Prozent übersteigt, so werden wir Sicherheiten freigeben, wenn der Kunde dies verlangt.
Der Kunde ist weder berechtigt, die Vorbehaltsware zu verpfänden noch zur Sicherheit zu übereignen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware oder bei Pfändungen hat der Kunde auf unser Eigentum deutlich hinzuweisen. Damit wir unsere Eigentumsrechte in einem solchen Fall verfolgen können hat der Kunde uns unverzüglich, schriftlich davon zu benachrichtigen,
Der Kunde haftet, wenn der Dritte nicht in der Lage ist, uns die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten.
Soweit zwingende gesetzliche Bestimmungen eines anderen Landes, in dem sich die Vorbehaltsware befindet, keinen Eigentumsvorbehalt im Sinne der vorstehenden Absätze vorsehen, jedoch andere, vergleichbare Rechte zur Sicherung der Forderungen aus Rechnungen des Lieferanten bekannt sind, so behalten wir uns diese vor. Bei Maßnahmen zum Schutz unseres Eigentums an der Vorbehaltsware ist der Kunde verpflichtet mit uns zusammenzuarbeiten.

Garantie
Soweit in diesen Verkaufsbedingungen nichts anderes bestimmt oder ergänzt wird, richten sich die Rechte des Kunden bei Sach- und Rechtsmängeln (einschließlich Falsch- und Minderlieferung sowie unsachgemäßer Montage oder mangelhafter Montageanleitung) nach den gesetzlichen Vorschriften.
Unsere Produkte haben ausschließlich den in der Bundesrepublik Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimmungen zu entsprechen, soweit nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist. Darüber hinaus ist der Kunde allein verantwortlich für die Integration der Produkte in seine bestehenden organisatorischen, technischen und baulichen Gegebenheiten, i.e. „Systemintegrationsverantwortung des Kunden“. Dieses gilt in besonderem Maße, wenn der Kunde unser Produkt in seine eigenen Produkte oder etwa in die Produkte Dritter integriert.
Die gelieferte Ware ist unverzüglich nach Ablieferung vom Kunden oder einem von ihm bestimmten Dritten zu untersuchen und etwaige Mängel sind uns unverzüglich anzuzeigen.
Voraussetzung für die Unverzüglichkeit der Mängelrüge ist, dass diese spätestens innerhalb von sieben (7) Werktagen nach Lieferung oder aber – wenn der Mangel bei der Untersuchung nicht erkennbar war – innerhalb von drei (3) Werktagen nach Entdeckung dieses Mangels an uns abgesandt wird.
Wenn dieser zuletzt bezeichnete Mangel für den Kunden jedoch bereits zu einem früheren Zeitpunkt als dem Zeitpunkt der Entdeckung bei normaler Verwendung der Ware erkennbar war, so ist eben dieser frühere Zeitpunkt für den Beginn der vorgenannten Rügefrist maßgebend.

Unsere Gewährleistungspflicht und sonstige Haftung für den betreffenden Mangel ist – außer, dass wir den Mangel arglistig verschwiegen hätten - ausgeschlossen, wenn der Kunde die ordnungsgemäße und rechtzeitige Untersuchung und / oder Mängelanzeige versäumt.
Wenn der Kunde wegen eines von PEGASUS verursachten Mangels Ansprüche gegen uns erhebt, so werden wir nach unserer Wahl entweder den Mangel beseitigen oder eine mangelfreie Sache liefern (nachfolgend zusammenfassend „Nacherfüllung“ genannt).

Um diese Nacherfüllung leisten zu können hat uns der Kunde angemessene Zeit und Gelegenheit einzuräumen, davon unberührt bleibt unser Recht, die Nacherfüllung unter den gesetzlichen Voraussetzungen zu verweigern.
Wenn tatsächlich ein durch PEGASUS verursachter Mangel vorliegt, tragen wir die zum Zwecke der Prüfung und Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten. Wir können die hieraus entstehenden Kosten vom Kunden zurückverlangen, wenn sich sein Anspruch auf Mangelbeseitigung als unberechtigt erweist.
Wir sind dazu berechtigt, die zu leistende Nacherfüllung von der ordnungsgemäßen Zahlung des fälligen Kaufpreises abhängig zu machen. Der Kunde ist aber berechtigt, einen im Verhältnis zum Mangel angemessenen Teil des Kaufpreises bis zur erfolgreich geleisteten Nacherfüllung zurückzubehalten.
Bei Mängeln an Teilen anderer Hersteller, die wir aus lizenzrechtlichen oder sonstigen Gründen nicht beseitigen können, treten wir dem Kunden die Gewährleistungsrechte gegen Hersteller und Lieferanten ab.
Gewährleistungsansprüche gegen PEGASUS bestehen, unter den sonstigen Voraussetzungen und nach Maßgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur, wenn die gerichtliche Durchsetzung der vorstehend genannten Ansprüche gegen den Hersteller und Lieferanten fehlgeschlagen oder, beispielsweise aufgrund einer Insolvenz, unwirksam ist. Für die Dauer des Rechtsstreits ist die Verjährung der entsprechenden Gewährleistungsansprüche des Kunden gegen PEGASUS gehemmt.
Es bestehen keine Gewährleistungsansprüche, wenn der Kunde die Ware ohne unsere Zustimmung ändert oder durch Dritte ändern lässt und die Mangelbeseitigung hierdurch unmöglich oder unzumutbar erschwert wird. Jedenfalls trägt der Kunde die durch die Änderung entstehenden Mehrkosten der Mangelbeseitigung.
Bei fehlgeschlagener Nacherfüllung, oder wenn eine vom Kunden zu setzende angemessene Frist für die Nacherfüllung erfolglos abgelaufen oder aber nach den gesetzlichen Vorschriften entbehrlich ist, kann der Kunde den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.
Es besteht aber kein Rücktrittsrecht bei einem geringfügigen Mangel. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz und einen Ersatz vergeblicher Aufwendungen wegen der Mangelhaftigkeit der Ware richten sich nach den hier dargestellten AGB.
Nach (24) Monaten ab Lieferung der Ware verjähren die Gewährleistungsansprüche PEGASUS lehnt jede Gewährleistung für die Handelsfähigkeit oder die Eignung seiner Produkte ab, welche etwa von Dritten für einen bestimmten Zweck zugesagt werden.

Rechte an geistigem Eigentum
Unsere Eigentums-, Urheber- und gewerblichen Schutzrechte („IPR“) an allen Unterlagen, Materialien und sonstigen Gegenständen, die wir dem Kunden zur Verfügung stellen behalten wir uns vor – wie zum Beispiel Kostenvoranschläge, Pläne, Zeichnungen, Angebote, Kataloge, Berechnungen, Produktbeschreibungen und Spezifikationen, Preislisten, Beispiele, Modelle sowie andere elektronischer und / oder physische Dokumente und Software.
Dem Kunden ist es nicht gestattet ohne unsere schriftliche Zustimmung die Schutzrechte Dritten zugänglich zu machen, mitzuteilen oder bekannt zu geben, zu vervielfältigen oder zu verändern. Der Kunde hat die Schutzrechte ausschließlich für die vertraglichen Zwecke zu nutzen und auf unser Verlangen vollständig an uns zurückzugeben und alle vorhandenen Kopien, auch elektronische, zu vernichten oder zu löschen, sobald diese von ihm nicht mehr, im ordnungsgemäßen Geschäftsgang und in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, benötigt werden.
Der Kunde hat auf unser Verlangen die Vollständigkeit der Rückgabe oder Vernichtung oder Löschung zu bestätigen oder aber anzugeben, welche der vorgenannten Unterlagen, Gegenstände oder Materialien aus welchen Gründen nach seiner Ansicht noch benötigt werden.

Subunternehmer
Es bedarf keiner vorhergehenden schriftlichen Zustimmung des Kunden, um Subunternehmer zur Erbringung unserer Leistungen einzubinden.
Wir tragen auch im Falle der Beauftragung von Subunternehmern die alleinige Verantwortung für die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Lieferung und / oder sonstigen vereinbarten Leistungen.

Allgemeine Haftungsbegrenzung
Bei einer Verletzung von vertraglichen bzw. außervertraglichen Pflichten, haftet PEGASUS entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen, es sei denn, aus diesen AGB geht etwas anderes hervor.
Verletzt PEGASUS (oder eine gesetzlich vertretende Partei) grob fahrlässig oder vorsätzlich Pflichten, haftet PEGASUS unbeschränkt (gleich aus welchem ​​Rechtsgrund). Dies gilt für Schadensersatz und den Ersatz vergeblicher Aufwendungen. 
PEGASUS (oder eine gesetzlich vertretende Partei) haftet bei einer einfachen oder leicht fahrlässigen Pflichtverletzung (vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach den gesetzlichen Vorschriften) lediglich, jedoch ohne Einschränkung, wenn eine durch PEGASUS zu verantwortende Pflichtverletzung zu einer Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit eines Menschen führt.
PEGASUS (oder eine gesetzlich vertretende Partei) haftet bei einer einfachen oder leicht fahrlässigen Pflichtverletzung (vorbehaltlich eines milderen Haftungsmaßstabs nach den gesetzlichen Vorschriften) lediglich, wenn wesentliche Vertragspflichten verletzt werden (betreffend Schäden und Ersatz vergeblicher Aufwendungen). Wesentliche Vertragspflichten (auch Kardinalpflichten genannt) sind die Pflichten, welche zur Realisierung der vereinbarten Vertragsdurchführung erforderlich sind. Der Kunde darf auf die Erfüllung dieser Pflichten vertrauen, wobei die Haftung auf den für den Vertrag üblichen bzw. den bei Übereinkunft des Vertrags absehbaren Schaden begrenzt ist. 
Wird ein Mangel arglistig verschwiegen, sind die dargelegten Haftungsbeschränkungen unzulässig. Darüber hinaus gilt weiterhin das Produkthaftungsgesetz (sowie andere etwaig verpflichtende gesetzliche Haftung).
Sollte der Kunde gegenüber einer dritten Partei Vertragsstrafen oder vertraglich pauschal festgelegte Schadensersatzansprüche zu zahlen haben, welche im Zusammenhang mit den seitens PEGASUS gelieferten Produkten steht und als Schadenersatz geltend gemacht werden sollen, erfordert dies einer ausdrücklichen Vereinbarung zwischen uns und dem Kunden. Darüber hinaus bleibt es PEGASUS frei, weitere Bedingungen zu stellen. 

Der Kunde ist dazu angehalten, uns einen von uns zu vertretenden Schaden oder Verlust unverzüglich schriftlich zu melden / darzulegen. 

Beruht ein Schaden sowohl auf unserem Verschulden als auch auf dem Verschulden des Kunden, wird diesem das entsprechende Mitverschulden zugerechnet. Sollte uns der Kunde nicht auf die Gefahr eines ungewöhnlich hohen Schadens hinweisen, wird von einem überwiegenden Verschulden des Kunden ausgegangen.
Insofern keine andere gesetzliche Verjährungsfrist vorgesehen ist, verstreichen vertragliche und außervertragliche Schadensersatz- / Ersatzansprüche des Kunden (welche auf mangelhafte Ware zurückzuführen sind) nach 12 Monaten ab Auslieferung der Ware. 
Sollte ein Haftungsausschluss oder eine Haftungsbeschränkung entsprechend der vollumfänglichen Vorschriften greifen, so gilt dies auch für die mit PEGASUS in Verbindung stehenden Parteien / gesetzlichen Vertretern, Angestellten und Subunternehmern.

Webseite
Die auf unserer Website genannten Abmessungen und Konfigurationen dienen nur als Referenz und können jederzeit aktualisiert werden. Aktuelle Prüfzeichnungen stehen zur Verfügung.

Verzicht auf - oder Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
Änderungen an unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen können nur schriftlich durch einen Geschäftsführer von PEGASUS genehmigt werden. Ein vereinbarter Verzicht stellt keine fortlaufende Annahme des Verzichts dar, sofern dies nicht ausdrücklich verlangt und vereinbart wird

Abtretung
Der Käufer kann seine aus einem Kaufvertrag mit PEGASUS bedingten Rechte nicht an Dritte abtreten.

Datenschutzerklärung
Wir sind berechtigt, die bezüglich der Geschäftsbeziehung oder in Zusammenhang mit dieser erhaltenen Daten über den Lieferanten, Kunden oder Distributor, gleich ob diese vom selbigen oder von Dritten stammen, für eigene Zwecke entsprechend dem Bundesdatenschutzgesetz zu verarbeiten. Schadensersatzansprüche aufgrund des Umgangs mit solchen Daten sind, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

PEGASUS speichert zur Auftragsabwicklung die personenbezogenen Daten und gibt sie zu diesem Zweck ggf. an Dritte weiter. Der Lieferant, Kunde oder Distributor stimmt dieser Erhebung, Verarbeitung sowie Nutzung personenbezogener Daten ausdrücklich zu.

Der Vertragstext wird erfasst und gespeichert. Er kann auch nach Vertragsschluss noch eingesehen werden. Der Lieferant, Kunde oder Distributor kann der oben genannten Nutzung und / oder Verarbeitung seiner Daten jederzeit durch Mitteilung an: PEGASUS-Actuators GmbH, Am Kalkofen 8, 61206 Wöllstadt, Germany widersprechen oder seine Einwilligung widerrufen. Nach Erhalt des Widerspruchs bzw. Widerrufs werden die relevanten Daten nicht mehr genutzt und / oder verarbeitet.

Streitigkeiten National
Gerichtsstand ist der Geschäftssitz von PEGASUS. Wir behalten uns jedoch vor, Kunden am zuständigen Gericht ihres Geschäftssitzes - oder bei jedem andere zuständige Gericht zu verklagen. Für die Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht.

Streitigkeiten International
Verträge mit PEGASUS basieren grundsätzlich auf diesen AGB. Bei Vertragsstreitigkeiten zwischen PEGASUS und Kunden außerhalb von Deutschland wird Englisches Recht angewendet. Ein eventuelles Schiedsverfahren wird nach den Regeln der Internationalen Handelskammer im Vereinigten Königreich in London durchgeführt. Die Sprache des Schiedsverfahrens ist Englisch.

Geheimhaltungsvereinbarung
Unserer Kaufverträge und die darin enthaltenen Preise sind vertraulich zu behandeln eine Weitergabe ist nur erlaubt wenn dies durch geltende Gesetze, Regeln oder Vorschriften erforderlich wird. Hierfür wird jedoch vorausgesetzt, dass die Empfänger solche Informationen gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung behandeln und aufbewahren.

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder undurchsetzbar sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit und Durchsetzbarkeit aller übrigen verbliebenen Bestimmungen davon nicht berührt. Die nichtige unwirksame oder nicht durchsetzbare Bestimmung wird durch die wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt, die dem verfolgten Zweck und Sinn der nichtigen, unwirksamen oder undurchsetzbaren Bestimmung nach Gegenstand, Maßnahme, Zeit, Ort und Umfang am nächsten kommt. Gleiches gilt für das Ausfüllen von etwaigen Lücken.
 

Copyright © 2022, PEGASUS-Actuators GmbH, 20.05.2022